Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Forschung

Swiss Graphic Design and Typography Revisited

Schweizer Grafikdesign und Typografie repräsentieren Schweizer Kultur und prägen die nationale Identität des Landes. Im SNF-Projekt ‘Swiss Graphic Design and Typography Revisited’ beforschen nun erstmals sieben Hochschulen gemeinsam den Status der Schweizer Grafik aus heutiger Perspektive. Koordiniert durch die Hochschule der Künste Bern, nehmen Forschende der Fachhochschulen aus Basel, Genf, Lausanne, Lugano und Zürich sowie der Universität Bern am Projekt teil.

Projekt

Ausgehend von aktuellen geschichtswissenschaftlichen und kulturtheoretischen Ansätzen gilt es, Archive zu erschliessen, textliche, bildliche und gestaltete Quellen wie Lehrpläne, Publikationen und Selbstzeugnisse zu analysieren und wichtige Akteure zu interviewen. Auf diese Weise lassen sich prägende Netzwerke, Praktiken und Medien identifizieren.

In drei Teilprojekten «Principles of Education», «Networks of Practice» und «Strategies of Dissemination» wird in gemischten Gruppen von Forschenden Lehre, Netzwerke und Publikationsformen rund um die Schweizer Grafik untersucht.

Relevanz

Durch dieses Forschungsprojekt wird ein kritischer Beitrag zur Entstehung und zum aktuellen Selbstverständnis von Schweizer Grafikdesign und Typografie geleistet. Darüber hinaus trägt das Projekt zur Etablierung von «Designgeschichte» als Forschungs- und Praxisfeld in der Schweiz bei – sowie zu neuen relevanten Erkenntnissen im internationalen wissenschaftlichen Diskurs um visuelle Kommunikation.

Mit «Swiss Graphic Design and Typography Revisited» fördert der Schweizerische Nationalfonds (SNF) erstmals ein Sinergiaprojekt, in dem Forscherinnen und Forscher von sieben Schweizer Hochschulen die Rolle und den Status der Schweizer Grafik aus heutiger Perspektive untersuchen. Das dreijährige Projekt startete im Oktober 2016 und ist die grösste Forschungskollaboration im Bereich Design seit Bestehen des SNF.

Beteiligte Hochschulen

FHNW HGK – Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel
HKB – Hochschule der Künste Bern (Projektkoordination)
Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte
HEAD – Genève – Haute école d‘art et de design
ECAL – Ecole Cantonale d‘art de Lausanne
SUPSI – Fachhochschule Südschweiz
ZHdK – Zürcher Hochschule der Künste

Beteiligte Personen

Gesuchssteller:
Prof. Dr. Arne Scheuermann (Leitung Gesamtprojekt)
Prof. Michael Renner (Leitung Teilprojekt A)
Prof. Dr. Sarah Owens (Leitung Teilprojekt B)
Prof. Dr. Peter J. Schneemann (Leitung Teilprojekt C)

Koordinatoren und Forschende:
Prof. Dr. Davide Fornari
Prof. Robert Lzicar

Forschende:
Dr. Chiara Barbieri
Prof. Rudolf Barmettler
Roland Früh
Jonas Niedermann

Doktorierende:
Jonas Berthod
Sandra Bischler
Constance Delamadeleine
Ueli Kaufmann
Sarah Klein
Sara Zeller

Partner

Aiap – Associazione italiana design della comunicazione visiva
Bundesamt für Kulur BAK
Graphis
Museum für Gestaltung – Schaudepot
Schweizerische Nationalbibliothek NB
ZHdK – Zurich University of the Arts – Medien und Informationszentrum MIZ, Archiv ZHdK

http://www.sgdtr.ch/de/

Swiss Graphic Design and Typography Revisited
Swiss Graphic Design and Typography Revisited
Swiss Graphic Design and Typography Revisited
Swiss Graphic Design and Typography Revisited
Swiss Graphic Design and Typography Revisited